Designerporträts

Designtalente KALDEWEI FUTURE AWARD by Architektur & Wohnen

sophiemensen-oskarpeet
2 von 20

SOPHIE MENSEN & OSKAR PEET

KEINE ABLENKUNG, BITTE! AM BESTEN WIRKEN DIE OBJEKTE DES KANADISCH-NIEDERLÄNDISCHEN DESIGNER-DUOS IN LEEREN RÄUMEN – DENN ERST DORT

Anzeige

ZEIGEN SIE IHRE VIELSEITIGKEIT

Zwei mit Raumgefühl. Oskar Peet stammt aus Banff in Kanada, Sophie Mensen aus ’s-Hertogenbosch in den Niederlanden. Er hat in Calgary Maschinenbau studiert, sie in Tallin Textildesign.
Ab 2004 sind beide an der Design Academy in Eindhoven, machen 2009 ihren Abschluss. Zunächst betreibt sie ihr eigenes Studio, 2011 gründen sie OS ∆ OOS. Von Haus aus bringt sie künstlerisches Interesse mit, er handwerkliche Fähigkeiten vom Großvater, einem Goldschmied. Sie ist ein Organi- sationstalent und gut im Erstellen von Konzepten, er begeistert sich für Mechanik und Details. Neben kleinen Objekten entwickelt das Duo nun räumliche Szenarien. Dazu gehört „Tunnel“, eine Röhrenkonstruktion mit Steckverbindung, die mal als Hocker oder Bank fungiert, mal als Kleiderablage, Tisch- oder Regalstütze – in unterschiedlichen Materialien, Dimensionen, Farben. Für Fontana Arte schufen sie Leuchten, die Planetenbahnen symbolisieren („Heliacal“, 2017). In Ausstellungen zeigen sie raumbildende Materialstudien, die sie auch für die Einrichtung der Optiker-Kette Ace & Tate verwenden. Beide leben in Eindhoven. – Thomas Edelmann

Möbelsystem Tunnel

Möbelsystem „Tunnel“, als Hocker und Kleiderablage.

Raumleuchte Matrix

Raumleuchte aus dem „Matrix“-Projekt, umgeben von einer Rippenkonstruktion.

Konsole Thillithon

Konsole der „Thrilithon“- Kollektion (2017). Sie kombiniert verschiedene Marmor- und Onyx-Sorten.

Spiegel Repeated

Wandspiegel „Repeated No. 1“ mit farbigem Glas.

2 von 20
Promotion
Schlagworte
Designer | Designer-Porträts